Lavendel

... eine Heilpflanze
und außerdem
eine Gewürz-, Zauber-
&
Liebespflanze




   auch bekannt
unter dem Volksnamen

Flandern, Lavander,
Nervenkräutel, Narden,
römischer Thymian,
Schwindelkraut, Speik,
Spicke, welscher Kümmel,
Zöpfli ...




Lavendel

Lavendula offinalis, angustifolia 

Der Name des aus dem Mittelmeerraum stammenden Lavendel leitet sich ab
von "Lavare", dem lateinischen Wort für "Waschen".

Zwar reinigt Lavendel selbst nicht, doch er umgibt mit einem Geruch von Klarheit und Frische.
Auch als Mittel gegen die Pest wurde der reinigende Lavendel verwendet.
 Lavendel konnte als Hexen- oder Teufelspflanze die Hexen retten, die vom Teufel verfolgt wurden;
sie brauchten sich nur auf einen Lavendelstock zu setzen.
Wen wundert’ s auch, daß der Duft nach Sauberkeit den Teufel vertreibt?
Die Lavendelblüten sowie die Blätter haben einen stark duftenden aromatischen, typischen Duft.
Wer einmal im Sommer den Süden Frankreichs bereiste,
vergißt die weiten, blau blühenden Lavendelfelder und ihren intensiven Duft nicht mehr -
den Duft der Provence.
Beim Lavendel kommen alle auch untrainierte Nasenflügel auf ihre Kosten.

 
* * *

Lavendel ist ein echter Alleskönner.
Er sieht nicht nur hübsch aus, er duftet vorzüglich und ist ...

 
... eine Heil-, Gewürz-, Zauber- und Liebespflanze 

* * *
Lavendel als Heilpflanze

Lavendel kennt man schon lange als Heilpflanze aus alten Kloster- und Bauerngärten.
 Er ist zuverlässig winterhart und wirkt antiseptisch, beruhigend, blähungstreibend,
harntreibend und krampflösend, findet Anwendung bei Asthma, Erschöpfung, Herzbeschwerden,
Husten, Kreislaufschwäche, Migräne, Nervosität, Nervenschwäche („Nervenkraut“),
Neuralgien und bei Schlaflosigkeit.
Ausserdem auch als Badezusatz gegen Gicht, Ischias, Rheuma, Nervenschmerzen.
Hildegard von Bingen empfahl „Lavendelwein“ bei Lungenbeschwerden:
„Wer Lavendel mit Wein oder, wenn er keinen Wein hat, mit Honig und Wasser kocht
und oft lauwarm trinkt, der mildert den Schmerz in der Leber und in der Lunge
und die Dämpfigkeit seiner Brust“.

Lavendelspiritus
Ein alternatives Heilmittel ist der Lavendelspiritus, welcher sich zu entspannenden Einreibungen
oder aromatischen Waschungen des Körpers bestens eignet.
Man gibt dazu 1 Teil Lavendelblüten auf 3 Teile Alkohol und 3 Teile Wasser.
2 Tage in der Sonne stehen lassen und dann filtrieren.
 
Lavendel-Beruhigungstee
2 gehäufte EL Lavendelblüten mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 5-10 Min. ziehen lassen.
Mit Honig gesüßt beruhigt er die Nerven, ohne Honig nimmt man ihn für Magen und Darm
oder auch bei Durchfall.

Lavendel-Bad
50-60 g Lavendelblüten in 1 Liter Wasser zum Sieden bringen. 10 Min. sieden lassen, abseihen
und ins Badewasser geben. Beruhigt und entspannt, erfrischt bei niedrigem Blutdruck.

Lavendel-Badezusatz
bei Gliederschmerzen und als wohltuende Wirkung auf die Nerven
Aufguss von 250 bis 1000 g Lavendel in 1 bis 4 Liter Wasser auf ein Vollbad.

Lavendel-Wasser zum Einreiben
350 g Lavendelblüten in 600 ml Wasser unter ständigem Rühren zum Kochen bringen,
10 Min. köcheln lassen, abkühlen lassen, abseihen. 150 ml Alkohol(Apotheke) zufügen gut schütteln.
Zum Einreiben bei Muskelschmerzen und Rheuma oder 1 Spritzer in ein Fussbad geben.

Eine Handvoll Blüten mit 1/4 l heißem Wasser übergießen und
dem Fußbad zugegeben hilft bei Schweißfüßen.


Lavendelseife
10 Lavendelblütenstände (ca. 1 Eß. gezupft) mit 60 ml kochendem Wasser übergiessen,
30 Min. ziehen lassesn, dann abseihen.
Unparfümierte Seife (normal großes Stück) bei schwacher Hitze in das Wasser hobeln
und sorgfältig verrühren. Abkühlen lassen und die Mischung zu Kugeln formen, trocknen lassen.
Es dauert mindestens 2 Tage bis sie hart sind
Hübsch verpackt sind diese duftenden Seifen ein nettes kleines Geschenk zum Mitbringen.

Lavendel gegen Schuppenflechte
Lavendelöl mit Mandelöl vermischen und die betreffenden Hautpartien damit einreiben.

Lavendel-Inhalation
10g Lavendelblüten in einem Topf mit einem Liter kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
Vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Einige Male täglich inhalieren.

Lavendelöl
hilft im Notfall bei Verbrennungen und Wunden, stillt Schmerz und Blutungen.


Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!
Vorsicht - die Heilpflanze sollte nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden,
da es wegen des hohen Cumaringehaltes zu Kopfschmerzen kommen kann.
.

* * *
Lavendel in der Küche

Obwohl eigentlich mehr ein Riechkraut, sind die Blüten doch auch eine eßbare Dekoration
(frisch oder getrocknet) mit herb-würzigem Geschmack.
Lammfleisch erhält mit Lavendel eine individuelle Note – aber Vorsicht, er würzt sehr stark!
Der klassische Rosenbegleiter (der aber nicht - wie immer behauptet, in unserem Klima die Läuse fernhält)
bringt den Duft der Provence nicht nur in den Garten sondern auch
in die bekannte Kräuterwürzmischung „Herbes de Provence“.
In England ist Zucker mit Lavendelgeschmack beliebt
 (Blüten mit dreifacher Menge ihres Gewichts in Zucker einstampfen).

Kandierter Lavendel
Stängel abschneiden, Blütenähre in verquirltes Eiweiss tauchen in Zucker wälzen.
Abschütteln, auf Butterbrotpapier legen und trocknen lassen.
In Blechdose zwischen Butterbrotpapier aufbewahren ca. 3 Monate haltbar.

Lavendelzucker
In ein großes Glas 1 kg Zucker und 1 EL getrocknete Lavendelblüten geben.
Ca. 1 Monat stehen lassen, öfters schütteln. Für Kuchen, Puddings und sommerliche Getränke.


* * *
Lavendel als Liebespflanze

Im „Garten der Gesundheit“ (1485) wird Lavendel zwar als Muttergottespflanze“ bezeichnet,
welche „kuscheyt brenget“, also unkeusche Gelüste beseitigt,
trotzdem war der Lavendel als Liebespflanze bekannt.

Er ist das Symbol für ein geheimes Einverständnis in der Liebe.
Früher fand man den Duft als hilfreich gegen Liebeskummer und
war weltweit bekannt als aphrodisierender Tee.
Früher parfümierten sich Prostituierte mit Lavendelwasser, um die Männer „anzuziehen“.
Bis in 19.Jhdt. nahmen arme provenzialische Mädchen vor der Hochzeit ein Bad in Lavendel.
Wenn sie schon keinen Lavendelacker mit in die Ehe brachten, wollten sie wenigsten so riechen....
 
Ein paar frische Blütenblätter zur Soße Bernaise gegeben,
erhebt diese in den Rang einer Aphro-Soße, d. h. sie wirkt liebesanregend....
Beuchert berichtet, daß Ludwig XIV, wenn er eine Dame begehrte,
ihr in Ambra getränkten Lavendel-Ähren schicken ließ.
Das Schreibpapier für einen Liebesbrief mit Lavendelblüten eingerieben,
erfüllt angeblich alle Wünsche des Briefes und
mit Lavendel parfümierter Wäsche soll widerspenstige Männer gefügig machen
(ob man dran glaubt oder nicht, jedenfalls aromatisiert er die Wäsche angenehm!).
Unters Kissen des Liebsten gesteckt weckt Lavendel romantische Gefühle -
und die Leidenschaft weckt er als erfrischender Badezusatz.

Liebeszaubertrank
1 /2 Teel. gemahlener Lavendelblüten, 1/2 Vanillestande, 2 Gewürznelken, 1 Zimtstange
in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen,
 15 Min. ziehen ziehen lassen, abseihen und 1/2 l Rotwein dazugeben. Schmeckt heiß oder kalt.


* * *
Lavendel-Tipps

Lavendel wurde früher auf die Fußböden gestreut, um die Luft frisch zu halten.
In der Provence, dem Hauptanbaugebiet
einer Kreuzung aus Lavendel angustifolia und Lavendel latifolia namens Lavandin,
ergiebiger und widerstandfähiger als der echte Lavendel,
sollen die Lavendelpflücker sollen durch seinen Duft vor Tuberkulose-Epidemien verschont geblieben sein
(im Mittelalter dann die Menschen von der Pest).

Früher fielen die Damen viel häufiger in Ohnmacht als heute -
in solchen Fällen hielt man ihnen dann Lavendel (Schwindelkraut) unter die Nase,
denn Parfums und Seifen mit Lavendel gibt es seit dem 15. Jahrhundert.

In der Aromalampe vertreibt Lavendelöl lästige Insekten im Raum.

Zwischen die Wäsche gelegt können Lavendelsäckchen, -duftkissen
oder Lavendelgebinde Motten und Pelzkäfer vertreiben.

Interessanterweise vertreibt Lavendelduft auch auf sanfte Weise Ameisen. 

Als Räucherpflanze
dient er zur Klärung der Gefühle, Entspannung der Nerven, Vertreibung schlechter Gedanken.
Der Seelenhaushalt kommt wieder ins Gleichgewicht.


* * *
Sammelzeit

Gesammelt wird im Juli und August


* * *
Garten- & Pfegetipps

Alle Lavendel brauchen Wärme und Sonne.

Bei allen Lavendelsorten sollten die Triebe nach der Blüte leicht und
im späteren Frühjahr kräftig (nicht ins alte Holz) gekürzt werden.

Lavendel kann man durchaus auch für kleine Formschnitte
wie Kugel, Quader und Pyramide in Betracht ziehen.





LavendeLLaune / Braunlage/Harz / eMail: lila@lavendellaune-harz.com